Gemeindebrief Weihnachten 2020

Titelseite GemeindebriefLiebe Leserinnen, liebe Leser!

Pfarrer Constatin Greim befindet sich in Elternzeit und ich weiß noch aus früheren Zeiten, in denen eine Pfarrerstelle unbesetzt blieb, was das für den Rest des Teams bedeutet. Wenn Not am Mann ist, dann müssen alle mit anpacken. Darum habe ich dieses Mal die Ehre, Sie in den hier vorliegenden Gemeindebrief einzuführen.

Seit 2008 kümmere ich mich um die Gestaltung unseres Gemeindebriefes und weiß naturgemäß als erster im Detail, was so alles drin steht:

Die Corona-Krise wirkt sich auch dieses Mal auf den Inhalt dieser Ausgabe aus. Für das Titelbild habe ich Motive gewählt, welche Familie, Zuhause und engster Kreis thematisieren. Gott sei Dank gehöre ich zu den Glücklichen, die social distancing mit familiärem Zusammenrücken verbinden können. Weil es sinnvoll, sicher und schön ist.

Neben dem geistlichen Wort von Pfarrer Rainer Hess, finden Sie ein Wort an die Gemeinde von Dekan Dr. Markus Ambrosy gleich auf der nächsten Seite.

Die Einschränkungen durch Corona wirken sich auch auf all unsere Gottesdienste und Veranstaltungen aus – insbesondere rund um die Weihnachtszeit. Um Sie hier möglichst aktuell zu informieren, finden Sie alles Wissenswerte auf dem beigelegten Infoblatt. Leider können wir auch für die dort verzeichneten Veranstaltungen und Termine nicht garantieren. Die aktuellen Informationen finden Sie immer auf unserer Website.

Der Jahreszeit entsprechend möchte ich Sie zum Schluss noch auf auf die Anzeigen für Brot für die Welt und die Diakonie hinweisen. Die neue Kampagne UNERHÖRT! Zuhören statt verurteilen der Diakonie hat mich sehr beeindruckt und ich empfehle Ihnen, bei unerhört.de einmal vorbeizuschauen.

Ich wünsche Ihnen Kurzweil beim Lesen dieses schmalen Gemeindebriefes und eine gute Zeit.

Stefan Hartisch

Gemeindebrief (PDF) anzeigen